Wenn Sie einander das JA-Wort zusagen, so machen Sie deutlich, dass Sie Gott mit auf Ihren Weg in der Ehe nehmen wollen. Wenn Sie kirchlich heiraten, dann ist das nicht nur eine schöne Zeremonie. Ihre Verbindung wird nicht nur verbindlich. Ihre Ehe ist als Sakrament von Gott gesegnet.

Für die Feier der kirchlichen Trauung muss im Vorfeld einiges erledigt werden. Aus diesem Grund ersuchen wir zeitgerecht (mindestens 6 Monate vor der Eheschließung) Kontakt aufzunehmen.

Die Anmeldung der katholischen Trauung und Aufnahme des Trauungsprotokoll erfolgt üblicherweise im Wohnsitzpfarramt der Braut (oder des Bräutigams).
Folgende Dokumente sind notwendig:

Taufscheine
Geburtsurkunden
Name, Adresse und kirchliche Stellung des Trauungspriesters/Trauungsdiakons.
von den Trauzeugen: Namen, Geburtsdatum, Adresse, Beruf
Meldezettel (wenn in der Pfarre nicht persönlich bekannt)
Teilnahmebestätigung für den Besuch an einem Eheseminar

ggf. Geburtsurkunde der Kinder
ggf. standesamtliche Heiratsurkunde
bei nur staatlichen Vorehen: Heiratsurkunde, Scheidungsurteil
bei kirchlichen Vorehen: Trauungsschein, Sterbeurkunde